0

Integral Education

Wo das Universum ist – Vishwaneedam - Vision

Unser INDIEN – Bild im Westen ist geprägt von den Medien und den Filmemachern um Slumdoc- Millionär herum. Es ist ein zweifelhaftes Bild. So ist für jede Wahrheit in diesem Land ist auch das Gegenteil zutreffend. In den letzten 20 Jahren konnten wir durch unsere zahlreichen Reisen ein eigenes Verständnis, manchmal auch Unverständnis entwickeln, haben den Wandel in den Metropolen miterlebt und tauchen seit nun mehr als einem Jahr noch tiefer in die Realitäten der indischen Gesellschaft ein. Dabei können wir feststellen, dass von hier aus ein unermessliches Potential und eine enormer Kraft und Energie ausgeht, sowie tiefe Veränderungen, die die ganze Welt auf kurz oder lang betreffen werden. Die Stärke der indischen Gesellschaft liegt in deren Verwurzelung mit der jahrtausendalten Tradition des Yoga, als spirituelle Lebensform im Alltag. Die Renaissance der indischen Kultur & Gesellschaft wird in intellektuellen Kreisen, aber auch politischen Strömungen mehr und mehr zum Fundament einer gestärkten Gesellschaft. So spricht man hier schon von der „Brand of India“ (Marke Indien), so wie einst „Made in Germany“ die Welt eroberte.
Von diesen Veränderungen erfahren die Menschen bei uns zu Hause nur selektiv, da wir noch immer an den alten Klassifizierungen „Entwicklungsland - Schwellenland“ in der sogenannten Dritten Welt festhalten ohne dabei zu bemerken, dass sich die Welt weiter entwickelt.
Wir sind in Vishwaneedam, einem winzigen Ort im Westen Orissas. Der Name kommt aus dem altindischen Sanskrit, dem Yajur veda und bedeutet: WO DAS UNIVERSUM IST! Gemeinsam mit Ananta sind Mahadev und Shesdadev, die drei Freunde 2009 mit ihren Familien aus Delhi und Bangalore zurück in die Heimat gekehrt, um ihren „Traum eines besseren Orissa“ zu verwirklichen. Sie haben den Vishwaneedam Trust und die Sociaty gegründet, kauften zunächst Land vom Ersparten, gründeten eine Kommune mit Farm- und Viehwirtschaft. Um in der Region Fuß zu fassen und Vertrauen zu gewinnen starteten sie mit kleinen Hilfsprojekten in den umliegenden Dörfern. Unterstützung kam von Freunden, wie z.B. Patrick zum Beispiel, ein Arzt aus Goa, der ihnen im Monat 8.000 Rupie (120 €) für ein Volontärprogramm gibt. Damit finanziert Ananta zehn Jugendliche welche in Schulen der Region aushelfen. Desweiteren haben sie einen Zaun zur besseren Sicherheit um ein Mädchenheim in Turla (Nachbardorf) gebaut und beschäftigen einen Pedicraftkünstler (traditionelle Reiskunst) der Workshops für Frauen im Dorf anbietet.
Und nun helfen auch wir! Mit unseren Erfahrungen in pädagogischen und Managementfragen, dem Aufbau und dem Betreiben von Schulen, sowie dem Fundraising. In Vishwaneedam möchten wir gemeinsam einen Ort des ewigen Lernens und der Freude gestalten. Hierher möchten wir alle Menschen unabhängig ihrer Nationalität, Religionszugehörigkeit, Rasse oder Kaste einladen, damit das Universum auch in Zukunft wachsen kann.


Integral Education- Ganzheitliche Bildung

Die Gaiatreeschool ist Bestandteil im Netzwerk der indischen „Sri Aurobindo – Integral Education school“, versteht sich aber auch als freie Schule. Freiheit bedeutet nicht die Emanzipation von, sondern mit der Natur und der Gesellschaft. Sie schließt den Respekt und die Anerkennung aller unterschiedlichen Facetten und Formen des gesellschaftlichen und religiösen Lebens mit ein. Dabei nutzen wir unseren eigenen Erfahrungen – Ananta‘s beim Erstaufbau einer Integral Education school in seinem Heimatstadt nahe Padnagarth, sowie sein fundamentales theoretisches Wissen. Mikes reichhaltige Erfahrungen bei der Gründung und jahrelangen Arbeit in den Schkola- Schulen im Dreiländereck sowie Ankes praktische Erfahrungen aus knapp 20 Jahren Lehrtätigkeit am Gymnasium in Deutschland. Unser Realitätssinn ist sensibilisiert durch unsere zahlreichen Indienbesuche und Projektarbeit beim Aufbau einer Schule in den Jahren 2003/ 2004 im Süden Indiens. Aus diesen Gründen und der gemeinsame Vision zum Aufbau einer Schule in Vishwaneedam haben wir drei uns entschlossen gemeinsam die Gaiatree Foundation (siehe Anlagen) zu gründen.

Die nachfolgende Beschreibung ist nicht der Versuch einer weiteren Definition von „ganzheitlicher Bildung“ oder „Integral Education“. Vielmehr ist es ein Augenblickszustand und zeigt unser Verständnis, die Welt und den Menschen als Ganzes - als Einheit zu betrachten.
Sri Aurobindo‘ s „Integraler Yoga“ und die praktischen und pädagogischen Anleitungen der „Mutter“ geben uns das methodische Rüstzeug und das Vertrauen sowie die Sicherheit, dass es auch für uns einen Weg der Selbsterkenntnis gibt. Die Anerkennung des kosmisch – göttlichen Prinzips von der Entwicklung und Evolution stellen hierbei den Ausgangspunkt dar. Beide bieten eine geistig-basierte Sicht auf einen sich entwickelnden Kosmos, in dem die permanente Weiterentwicklung des Menschen eine tiefe und wichtige Basis bildet, eine mehrstufige und komplexe Sicht der kosmischen Involution / Evolution, die kompatibel ist mit einem modernen wissenschaftlichen Verständnis der Evolution, eine integrierte Sicht auf die verschiedenen Aspekte, aus denen sich ein Mensch, und seine praktischen Einblicke, wie Menschen ihre Selbst-Transformation zum Nutzen der Gesamtheit entwickeln.
Das Zeitalter der Globalisierung eröffnet der menschlichen Gesellschaft ungeahnte Chancen und Möglichkeiten. Die Gaiatreeschool bindet sich darin ein und ist eine Brücke zwischen Ost und West. Die Anerkennung von Fortschritts und Entwicklung fußt dabei auf den eigenen ethnischen und nationalen Wurzeln, den alten Traditionen, kulturellen Werten, und der regionalen Sprache. Das integrale Prinzip „Vom Nahen zum Fernen“ ist hierbei maßgebend und richtungsweisend.
Ist es wirklich möglich eine ganzheitliche Erziehung in unserer wettbewerbsorientierten Gesellschaft zu praktizieren? Ja, es ist möglich, da es keinen großen Unterschied zwischen Methoden des Unterrichts im traditionellen Bildungssystem und denen der integrierten Ausbildung gibt. Das Wesen beider Systeme wird bestimmt vom Denken und Handeln der Lehrkräfte, der Eltern und schließlich des Schulumfeldes. So haben wir unsere Aktivitäten an der Gaiatree school sorgfältig ausgewählt und entwickelt, um die Ziele der ganzheitlichen Erziehung und Lehre zu erreichen.
Wichtig dabei ist, dass diese vollständig kompatibel mit den Aktivitäten des täglichen Lebens sind:
• Kontrolle der Gedanken
• Kontrolle der eigenen Handlungen
• Gleichmut / Meisterung von Freude und Leid
• Positives Denken
• Aufgeschlossenheit / Unvoreingenommenheit
• Gleichmut und rhythmische Einbeziehung der oben genannten Übungen in den Alltag
Gaiatree Yoga & Vipassana
Zentrum Birkenhof
An der Pfaffenbach 2
D - 02763 Zittau/ Hartau

Gaiatreeschool e.V.
c/o Mike Wohne
Christian- Keimann- Straße 26
02763 Zittau

mail@gaiatreeschool.org

© Gaiatree Foundation 2019
All rights reserved.
SPENDENAUFRUF!!
Spenden an Gaiatreeschool e.V.
IBAN: DE80 8505 0100 0232 0248 98
BIC: WELADED1GRL

Spendenbescheinigung wird ausgestellt
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN