0

Agarbathi - Göttlicher Duft für die Unabhängigkeit

Nach unserer Abreise im September aus Orissa hat sich nun endlich einiges getan mit unserem Projekt Räucherstäbchen. Ananta hatte mehrere Gespräche in Pondycherry, Bangalore und zuletzt in Bubaneshwar. Dabei ging es um die künftige Produktion von Räucherstäbchen in und um Vishwaneedam.
Entstehung:
Es war während eines Besuch im Bundesstaat Tamil Nadu, als dem Team die Idee zum Agarbatti (Hindi für Räucherstäbchen) Projekt kam. Auroville verfügte über eine Einrichtung, in der benachteiligte Dorfbewohner lernten, wie man Räucherstäbchen rollt – womit sie ihren Lebensunterhalt besser bestreiten konnten. Auroville half ihnen außerdem beim Verkauf der Produkte. Nach dieser Inspiration sagten uns die Verantwortlichen in Auroville ihre Unterstützung bei der Umsetzung eines analogen Projekts in Vishwaneedam zu, u.a. Indem sie uns beibringen würden, wie man Räucherstäbchen herstellt.
Ziel:
Das Agarbatti-Projekt der Gaiatree Foundation möchte Frauen aus den Dörfern im Khaprakhol Block ein nachhaltiges Geschäftsmodell und damit eine neue Einkommensquelle erschließen, indem es ihnen das Wissen zur Herstellung von Räucherstäbchen vermittelt. Produktionsmittel (Raum und Geräte) werden ebenso bereitgestellt wie Hilfe bei der Vermarktung. Diese Vorgehensweise zielt einerseits auf die schwierige Arbeitsmarktsituation für Frauen und Jugendliche ab, wird sich aber andererseits auch positiv auf die Zahlungsfähigkeit des Schulgeldes an die Gaiatree Fouundation auswirken.
Projektziele:
• Verbesserung der wirtschaftlichen Lage benachteiligter Frauen durch eine nachhaltige Geschäftsidee. Es könnten einmal bis zu 500 Frauen in das Projekt eingebunden werden.
• Erschließung alternativer Quellen zum Bestreiten des Lebensunterhaltes für die Frauen im Khaprakhol Block.
• Nutzung der Projektgewinne für die Verbesserung der Bildungsangebote an die Kinder.
• Entwicklung der Gegend zu einem Modelldorf für wirtschaftliche Unabhängigkeit durch Baumwollindustrie.

Die Verträge mit der Forma ITC http://www.itcportal.com/itc-business/fmcg/agarbattis.aspx sind vorbereitet. Die ersten drei Frauen sind in Pondycherry zum Training. Noch im Oktober möchten wir mit einem Probeproduktion starten. Es ist Sicher, dass es noch viele Hürden zu überwinden gibt.
Der Anfang ist gemacht. Im Februar wird Mike nach Vishwaneedam fliegen, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Dann sind auch weitere Investitionen notwendig. Vor allem sollen zur Produktivitätssteigerung und zur Herstellung der Bambusstäbe für die Räucherstäbchen Maschinen angeschafft werden. Die Kosten belaufen sich dann auf zirka 5000 Euro.
Wir möchten das Projekt in jedem Fall auch finanziell unterstützen.

Das vollständige Konzept hier zum:
agarbatti_project_1.docx
(ca. 392.3 kByte)
Aufbau der Solaranlage in der Gaiatreeschool
erste Gespräche in der kleinen Community Dera, gleich neben der Schule
In großen teilen der Region gibt es keinen Strom und nicht ausreichend Wasser. Solarsysteme könnte eine Lösung für viele Probleme sein.

Agarbatti- Arbeit gegen die Armut

Zusammen mit Rishi, von Sunlite Future, haben wir weitere Projekte besprochen. Unser Schulprojekt ist eine Art Modell für die gesamte Region. Wenn es uns gemeinsam gelingt weitere Solaranlagen in den umliegenden Dörfern zu finanzieren, hätten die Dorfbewohner, insbesondere die Frauen, die reale Chance in den Abendstunden zu arbeiten. Gemeinsam mit Ananta planen wir die Gründung von Kooperativen zur Herstellung von Räucherstäbchen. Dazu wollen wir in unserer Gaiatreeschool ein Trainingszentrum einrichten, wo wir die Frauen am Abend ausbilden. Sie sollen lernen wie sie die Räucherstäbchen rollen müssen. Mit dieser Arbeit könnten sie in Zukunft bis zu 150 Rupie (2,50 Euro) am Tag verdienen. Gleichfalls ist das auch für uns als Schulträger eine gute Möglichkeit Geld für den laufenden Betrieb und die anstehenden Investitionen in der Gaiatreeschool zu verdienen.

Alle unsere Projekte sind auch auf der Plattform von betterplace registriert:

http://www.betterplace.org/de/groups/search?q=agarbatti

19. Newsletter: Ein Landeplatz für Lukas

Mai 2010: Pokara/ Nepal:
Gerhard Sperling langjähriger Freund und Wegbegleiter für mich und Gründungsvorsitzender der heutigen Schkola Schulen im Dreiländereck besucht uns in Nepal. Es ist ein Treffen des Nachdenkens, des Besinnens und der Erinnerung. Ein halbes Jahr zuvor stirbt sein Sohn Lukas bei einem Verkehrsunfall. Gerhard möchte seine Idee, sein Engagement und Ideal von einer gerechteren Welt fortsetzen. Wir beraten lange und ausführlich über unser Gaiatree -Indienprojekt. Gerd möchte in Erinnerung an seinen Sohn weltweit Flugplätze bauen, wo Lukas landen kann, wo er ein zu Hause hat. Die Gaiatreeschool soll ein solcher „Landeplatz“ werden.
Zeitgleich gründet er zusammen mit seiner Frau Beate die Lukas Sperling Stiftung (LSS), die sich seit dem in der Entwicklungszusammenarbeit engagiert. Er selbst geht 2011 nach Tansania, in die Usambaraberge und initiiert ein eigenes Projekt. Auch wenn die große Zielstellung ein Stiftungshaus aufzubauen wegen politischer Unwegsamkeit nicht erreicht wurde, so betreibt Peter Francis, ein einheimischer Tischler, heute eine kleine Werkstatt und bildet mit Unterstützung der LSS Jugendliche aus.
Mit Gerhard‘s Spende und der Hilfe unserer Freunde wollen wir noch in diesem Jahr fünf Maschinen zur Räucherstäbchenproduktion anschaffen. Dazu kommen der Kauf der Rohmaterialien, sowie Kosten für den Vertrieb und die Vorbereitung. Insgesamt brauchen wir hierfür rund 5 Lakh Rupie. Auch wenn dies zunächst nur der Beginn ist, so stimmt es uns Hoffnungsvoll.
Ganz besonderen Dank an Gerd für seine bisherige Unterstützung und Hilfe.


Mehr Informationen über die Arbeit der Stiftung auf deren Internetseite:
http://www.lukas-sperling-stiftung.de/

Gaiatree Yoga & Vipassana
Zentrum Birkenhof
An der Pfaffenbach 2
D - 02763 Zittau/ Hartau

Gaiatreeschool e.V.
c/o Mike Wohne
Christian- Keimann- Straße 26
02763 Zittau

mail@gaiatreeschool.org

© Gaiatree Foundation 2019
All rights reserved.
SPENDENAUFRUF!!
Spenden an Gaiatreeschool e.V.
IBAN: DE80 8505 0100 0232 0248 98
BIC: WELADED1GRL

Spendenbescheinigung wird ausgestellt
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN